Cicloturismo

Routen inmitten der Natur

Im Umkreis von Cavallino-Treporti gibt es vielfältige und zahlreiche, kilometerlange Rad- und Wanderwege auf denen Sie die noch nahezu unberührte Natur entdecken können. Fahrradtourismus & Umgebung  Routen und E-Bike

Hier einige Strecken innerhalb des Parco Turistico Cavallino:


Die Schleusen von Cavallino und die alte Wasserstraße “Litoranea Veneta”: die Parkstraße der drei Gewässer.
– Routenverlauf:
Cavallino (Piazza Santa Maria Elisabetta) – Conche (Schleusen) del Cavallino – Cavallino (Piazza Santa Maria Elisabetta).
-Kurzbeschreibung:
Die Route lässt die Bedeutung der Wasserstraßen als landseitige Verbindung in historischer wie heutiger Zeit erkennen.
Die Doppelschleuse von Cavallino ist technisch beeindruckend.


Die Halbinsel Cavallino – Treporti zwischen Natur, Tradition und Fortschritt.
– Streckenverlauf:
Cavallino – Cà Ballarin – Cà Savio – Punta Sabbioni
Lungomare San Felice – Via Pordelio – Cavallino.
– Kurzbeschreibung:
Die Halbinsel, die mit ihren zahlreichen Campingplätzen wohl bekannt ist, hat viele Aspekte zu entdecken. Eine bemerkenswerte Naturaussstattung, verschiedene kleine Ortschaften, die Service und gute Küche anbieten, eine lebendige Gartenbaukultur und Traditionen wie die typischen Ruderregatten in der Lagune und viele ländliche Feste.


Militärische Befestigungen der Küstenzone von Cavallino – Treporti.
– Routenverlauf:
Ca’ Savio – Punta Sabbioni – Ca’ Pasquali – Ca’ Savio.
– Kurzbeschreibung:
Der Radwanderweg führt in die Zeiten des Kriegsgeschehens der österreichischen Herrschaft zurück. Reste der Befestigungen der beiden Weltkriege können entlang der Küste sowie landwärts besichtigt werden.


Von Punta Sabbioni nach Lio Piccolo: eine Reise vom Gegenwart bis zu früheren Stadien der Küste in der Lagune.
– Routenverlauf:
Punta Sabbioni – Treporti – Saccagnana – Mesole – Lio Piccolo – Nördliche Lagune von Venedig.
– Kurzbeschreibung:
Mit diesem Radwanderweg erschließen sich unterschiedliche Landschaftstypen, die alle vom Element Wasser bestimmt sind: die Sandküste der Halbinsel mit Dünen und Wald, die Kanäle und die Lagunenlandschaft. Außerdem führt die Route zu kleinen Orten mit regionaltypischer Gastronomie.


Naturrouten
Naturliebhaber erwartet eine große Vielfalt an Radrouten, die es selbstständig oder in Gesellschaft unserer Animateure zu erforschen gilt, wobei man die eindrucksvolle Lagunenlandschaft genießen kann, die unsere Ferienanlage umgibt, einen besonderen Lebensraum, der aus einzigartigen, Farbtönen, Geräuschen und Eindrücken besteht. Das Residence stellt Fahrräder für Erwachsene und Kinder zur Verfügung, sowie Kindersitze, Helme und als absolute Neuheit des Sommer: die E-Bikes!


Route durch die alten Dörfer 23 km, 2 h, Asphalt, sehr einfach Tour:
Die durch ihre Sandstrände und modernen Campinganlagen bekannte Halbinsel verbirgt in Wirklichkeit auch andere interessante und unerwartete Facetten. Auf ihr findet man nämlich auch unberührte Strandbereiche und eine wunderschöne Lagunenlandschaft, kleine Dörfer, einen traditionellen Obst- und Gemüseanbau und noch bewahrte Traditionen, wie Ruderregatten und Dorffeste.


Route vom Meer zu den früheren Küstengebieten 32 km, 4 h, asphaltierte und nicht asphaltierte Strecke, einfach
Tour:

Leuchtturm von Punta Sabbioni – Fischfarmen der nördlichen Lagune von Venedig.
Die Route durchquert verschiedene Gegenden, die alle vom Element Wasser geprägt sind: eine sandige Halbinsel mit Dünen und Wald, die sich zwischen Meer, Lagune, Kanälen und Fischfarmen erstreckt. In den kleinen Ortschaften kann man die traditionelle Gastronomie genießen: eine große Vielfalt an wohlschmeckendem Gemüse, frischem Fisch und Krustentieren sowie gutem Wein.


Route der 3 Gewässer 8 km, Dauer 1h, Asphalt, sehr einfach
Tour:
Auf der kurzen Route kann man die Etappen der Geschichte des Küstengebiets zurückverfolgen.
An den Ufern des Kanals Casson entlang bis zu den Schleusen kann man die Lagunen-, Fluss- und Gartenbaulandschaften bewundern, wie sie die Venezianer bereits in längst vergangenen Zeiten kannten, und dann das von der Entwicklung des modernen Tourismus geprägte Küstengebiet durchqueren.


Route der Küstenbefestigungen 18 km, 2 h, Asphalt, sehr einfach
Tour:
Der Fahrradausflug führt auf eine Entdeckungsreise der im ganzen Küstengebiet verstreuten Befestigungsbauten, die auf die österreichische Herrschaft und die zwei Weltkriege zurückgehen. Heute sind sie von Obst- und Gemüsefeldern umgeben: Viele sind verlassene Gebäude, andere werden als Lager benutzt oder wurden zu Wohngebäuden und Tourismusanlagen umgebaut.

Bei Residence Village besteht die Möglichkeit Fahrräder zu leihen, sollten Sie keine dabei haben.

Radwege02/09/2019 10:54:34Residence Village